Posted on

Schaustelle Vol. 8

schaustelle_web

Am ersten Dezemberwochenende findet im Dynamo Zürich bereits zum 8. Mal die SCHAUSTELLE statt. Die Schaustelle ist eine Plattform des Dynamo und der Raumbörse Zürich. Sie bietet Kreativen, Designerinnen, Künstlerinnen und Musikerinnen verschiedene Formate zur Präsentation ihrer Arbeiten und unterstützt mit Anlässen eine junge lokale Kunstszene.
An der SCHAUSTELLE VOL. 8 – T.T.M.B.C. (THE. TRADE. MARKET. BEFORE. CHRISTMAS.) am 2. und 3. Dezember 2017 kannst du Produkte von lokalen Designer*innen abseits vom kommerziellen Sonntagsverkauf an der Bahnhofstrasse einkaufen oder gleich selbst dein Weihnachtsgeschenk herstellen.

Am Markt stellen aus:
Mami’s Kappen, PinkBag Recyling, Clements Design (Möbel), sakku (Solar Taschen), Fint (Schmuck), nuff (Keramik), mjodmjod (Kunstdruck), casado (visuelle Geschichten), Louisa Goldman (Porzellan), Phoxxy (Lautsprecher), LasTias (Schmuck), KEIN DESIGN, EISENBAHN (Lederwaren), Juan The Ally (Taschen), LiDunia (Upcycling), Lineart (Poster), foifedrissg (Handgeschnitzte Holzlöffel), GINGERMOON (Schmuck), Dichterling (Handtaschen), urbanauten (Design), MAQUILADORAS COLLECTIVE (Siebdruck), Spurerei (Kunst), Blauberg (Schmuck), randemeitli (Kunst aus Randen), Demilion (Lampen), Grüchelle (Siebdruck) und viele mehr!

Was: SCHAUSTELLE VOL. 8 – T.T.M.B.C. (THE. TRADE. MARKET. BEFORE. CHRISTMAS.)
Wann: SA, 2. Dezember 17-20 Uhr: Opening und Vernissage | SO, 3. Dezember 14-21 Uhr: Ausstellung und Weihnachtsmarkt
Wo: Dynamo Zürich, Wasserwerkstrasse 13, 8006 Zürich
Mehr Infos: Schaustelle

Parallel zur SCHAUSTELLE VOL. 8 findet am Sonntag, 3. Dezember ein Löffelschnitzkurs im Dynamo statt. Patrizia zeigt dir die Grundlagen, um aus einem Rohling deinen eigenen Löffel zu schnitzen. Mit speziellen Löffelschnitzwerkzeugen höhlst du den Löffel aus, bringst ihn mit dem Schnitzmesser in Form und schleifst ihn glatt. Zum Schluss wird der Löffel geölt.
Es werden verschiedene Rohlinge in diversen Hölzern und Formen vorbereitet. Jeder Teilnehmer darf 2 Stück seiner Wahl bearbeiten. Hier geht’s zur Anmeldung.

Posted on

Löffelschnitzen im Dynamo

Möchtest du einmal selber von Hand einen Löffel schnitzen? Oder bist du auf der Suche nach einem selbstgemachten Weihnachtsgeschenk?
In diesem Kurs wird dir der Einstieg ins Löffelschnitzen gezeigt.

Am ersten Dezemberwochenende findet im Dynamo Zürich bereits zum 8. Mal die SCHAUSTELLE statt. Die Schaustelle ist eine Plattform des Dynamo und der Raumbörse Zürich. Sie bietet Kreativen, Designerinnen, Künstlerinnen und Musikerinnen verschiedene Formate zur Präsentation ihrer Arbeiten und unterstützt mit Anlässen eine junge lokale Kunstszene.
An der SCHAUSTELLE VOL. 8 – T.T.M.B.C. (THE. TRADE. MARKET. BEFORE. CHRISTMAS.) am 2. und 3. Dezember 2017 kannst du Produkte von lokalen Designer*innen abseits vom kommerziellen Sonntagsverkauf an der Bahnhofstrasse einkaufen oder gleich selbst dein Weihnachtsgeschenk herstellen.

Parallel zur SCHAUSTELLE VOL. 8 findet am Sonntag, 3. Dezember ein Löffelschnitzkurs im Dynamo statt. Patrizia zeigt dir die Grundlagen, um aus einem Rohling deinen eigenen Löffel zu schnitzen. Mit speziellen Löffelschnitzwerkzeugen höhlst du den Löffel aus, bringst ihn mit dem Schnitzmesser in Form und schleifst ihn glatt. Zum Schluss wird der Löffel geölt.
Es werden verschiedene Rohlinge in diversen Hölzern und Formen vorbereitet. Jeder Teilnehmer darf 2 Stück seiner Wahl bearbeiten.

Mehr Informationen findest du auf der Kursausschreibung hier und die Anmeldung erfolgt auch über die Website des Dynamos:
Löffelschnitzen im Dynamo

Bei Fragen zum Kurs schreibe mir doch eine E-Mail.

Posted on

Marché – Frühlingsausgabe 2017

Ich freue mich auf die besondere Frühlingsausgabe des Marché!

Hinter dem Marché steckt Château Viktoria. Seit 2013 führen vier junge Frauen aus Bern das gleichnamige Label. Mit dem Marché bieten sie weiteren Gestaltenden eine Plattform, auf der Kreativschaffende aufeinander treffen und sich der Öffentlichkeit präsentieren können.

Am Muttertags-Sonntag, 14. Mai findet der Markt für Designkreationen und Handgemachtes statt!
Die bereits 7. Ausgabe des Markts lädt diesen Frühling erstmalig zum Verweilen, Kömerle und Schnöigge in der Schlosserei Bern ein.
Auch zum ersten Mal können die Besucher des Marché während des Markts selber am Schaffen einiger Ausstellenden mitmachen und kleine Workshops besuchen, wo sie das jeweilige Handwerk einmal eigenhändig ausprobieren können.
Neben vielen, anderen jungen Labels freue ich mich mit foifedrissg auf euren Besuch!

Was: Marché Frühlingsausgabe 2017 
Wann: Sonntag, 14. Mai, 11- 17 Uhr
Wo: Schlosserei Bern, Murtenstrasse 147 (auf dem Müller-Areal in Halle 2), Bern

marchéBildrechte: Château Viktoria

Mehr Infos findet ihr auf der Webseite und Facebook von Château Viktoria.

 

Posted on

Rückblick – Pop Up Store im Apfelgold

Vor gut einer Woche durfte ich die wunderbare Chance nutzen, meine Produkte im Café von Donat Berger auszustellen. Während der Sommerpause des gemütlichen Cafés mit Wohnzimmercharme verwandelte er das „Apfelgold – desserts et livres“ im Berner Länggass-Quartier in einen Pop Up Store, wo während diesen Tagen 7 Schweizer Design Labels anzutreffen waren. Von nordischen Sofas, über coole Holzbrillen, hübschen Strickwaren, Bettwäsche und Kleidern, witzigen Frühstücksbrettchen bis hin zu chicem Schmuck und meinen geschnitzten Löffeln, war alles Mögliche zu finden, was das Wohnen und Leben schöner macht.
Die Fotografin Lene Wichmann hat über den gemütlichen Anlass einen schönen Beitrag verfasst, in dem sie die Labels kurz vorstellt und mit tollen Fotografien präsentiert. Hier geht’s zum Artikel.
Und hier könnt ihr Lene’s wunderschönen Bilder von meinen Produkten sehen. Herzlichen Dank, liebe Lene!

apfelgold_1 apfelgold_2 apfelgold_3 apfelgold_4 apfelgold_5 apfelgold_6

Photo Credits: Lene Wichmann, www.lenewichmann.com
Pop Up Store im Apfelgold – desserts et livres: www.apfelgold.ch

Posted on

Pop Up Store im Apfelgold – Sommerpausen-Gänggele

Das „Apfelgold – desserts et Livres“ an der berühmten Länggass in Bern hat Sommerpause. Während dieser Zeit lädt Apfelgold zum „Sommerpausen-Gänggele“ ein: Das Café mit Wohnzimmer-Charme verwandelt sich vom 24.-30. Juli in einen Design Pop Up Store. Vom 24.-26. Juli überlässt Apfelgold sein Lokal Sofacompany mit seinen dänischen Möbeln, ab dem 27. Juli bin ich neben andere kleinen Designlabels auch mit foifedrissg mit meinen handgeschnitzten Löffeln vor Ort.
Kommt von Mittwoch-Samstag, 15-21 Uhr nach Bern um im Apfelgold zu Gänggele, Kömerle und Schnöigge!

Sommerpausen-Gänggele 2016
Sommerpausen-Gänggele 2016

Was: Design Pop Up Store im Café Apfelgold
Wann: 27.-30. Juli, 15-21 Uhr

Wo: Apfelgold – desserts et livres, Bonstettenstrasse 2, 3012 Bern

Posted on

Craft Fair & Flea Market bei Fork&Bottle 2016

Am kommenden Samstag, 4. Juni 2016 findet zum ersten Mal die Craft Fair & Flea Market bei Fork&Bottle 2016 statt! Der lauschige Garten des Restaurants auf der Zürcher Allmend mit seinen rund 40 Ausstellern lädt zum Verweilen, Schlendern und Geniessen ein. Damit dabei kein Magen hungrig bleibt, versorgt uns Fork&Bottle mit leckerem Grillfood, Cocktails, Spezialitätenbier, hausgemachten Frozen Treats und vielen Überraschungen, auch für die ganz Kleinen.
Ich bin mit dabei und zeige und verkaufe meine neusten, handgeschnitzten Löffel und andere kleine Gegenstände aus Holz!

Craft Fair bei Fork&Bottle 2016

Craft Fair bei Fork&Bottle 2016

Craft Fair bei Fork&Bottle 2016

Wann: Samstag, 4. Juni, 10-17 Uhr
Wo: Fork&Bottle, Allmendstrasse 20, 8002 Zürich
Veranstalter: montagsmarkt.ch bei forkandbottle.ch

>>> Bei Regen wird der Markt auf den 27. August verschoben. Drückt uns die Daumen für schönes Wetter und besucht uns am Markt!

Posted on

WAUW 2016 – Rückblick

WAUW 2016 – Rückblick: „Das Festival der Sinne“ liegt nun auch schon wieder einige Tage zurück. Ein herzliches Dankeschön für euren Besuch! Es hat mich gefreut neue Bekanntschaften zu machen, mich mit Interessierten auszutauschen, Neugierige über meine Tätigkeit zu informieren und mein Label foifedrissg zu präsentieren.
Mehr Impressionen zur Ausstellung findet ihr hier: wauw.ch

WAUW 2016 - Rückblick 1

WAUW 2016 - Rückblick 2

Posted on

WAUW – das Festival der Sinne 2016

WAUW – das Festival der Sinne 2016 ist ein grosses Miteinander, eine Performance im lockeren,  unkomplizierten Jahrmarkt-Feeling. Die kleine, charmante und ungehobelte Messe dient als Plattform für junge AusstellerInnen. Ob im Bereich Design, Kunst, Handwerk, Musik, Essen und Trinken – Hauptsache erfrischend. WAUW ist, was die Sinne anregt. Durch die unterschiedlichen Kombinationen und Zusammenarbeiten entsteht für die BesucherInnen ein unvergessliches Erlebnis, und für die AusstellerInnen eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten.

WAUW - das Festival der Sinne 2016

WAUW – Das Festival der Sinne präsentiert einen bunten Mix an verschiedenen Produkten die durch Individualität und Kreativität bestechen. Die Räumlichkeiten der ehemaligen Porzellanfabrik mit Industriecharm, inspirieren und bieten genügend Spielraum für Workshops, Installationen und Vorführungen. Die Aktionen laden zum Eintauchen, in das Schaffen und Wirken der AusstellerInnen ein.

WAUW ist ein dreitägiger Anlass und wird 2016 zum zweiten Mal durchgeführt. Rund 2‘000 BesucherInnen hatten bereits 2015 die Gelegenheit Kleinserien, Einzel- und Maßanfertigungen, sowie Serienprodukte direkt an der Messe zu kaufen oder zu bestellen.

Am WAUW –  Festival werde ich meine aktuellsten Arbeiten zeigen. Hier kannst du einmal die handgemachten, geschnitzten Löffel und anderen kleinen Objekte aus Holz einmal in die Hand nehmen. Komm vorbei und lasse deine Sinne inspirieren!

Mehr Informationen auf wauw.ch.


About WAUW

„WAUW – Das Festival der Sinne“ is a small but mighty exhibition and market place for young swiss designers and presents a mix of different products that impresses with individuality and creativitiy. The products of various design fields in product design, art, craft, music and food and drink will be exhibited in a former porcelain factory with a lot of industrial charm and enough place for inspiration.
More information on wauw.ch

 

Posted on

Young Swiss Market – Reminder

young swiss

Kommt an den Young Swiss Market am Samstag, 30. April von 12-20h ins Tramdepot Burgernziel in Bern und unterstützt junge Schweizer Designer und ihre Label aus den Bereichen Mode-, Accessoires- und Möbeldesign.
Ich werde meine handgeschnitzten Löffel ausstellen und verkaufen.
Mehr Informationen auf youngswiss.ch.

Come and visit the Young Swiss Market on Saturday 30 April and support swiss designer and their label!
In cooperation with Food Truck Festival – Bern Young Swiss will show twenty swiss designers who will present their fashion, accessories and furniture design products. The event will take place at „Altes Tramdepot Burgernziel“ in Bern at 12-8 pm.

I am part of it and will showcase and sell my handcarved spoons.
More information on youngswiss.ch.

Posted on

Young Swiss Market

Am 30. April von 12-20h findet im Tramdepot Burgernziel in Bern der Young Swiss Market statt! Ich bin Teil davon und werde meine Löffel und andere geschnitzte Gegenstände aus Holz ausstellen und verkaufen. Kommt und schaut vorbei!
Mehr Informationen auf youngswiss.ch.

Young Swiss Market 2016

Aller guten Dinge sind drei

In Kooperation mit dem Food Truck Festival – Bern veranstaltet Young Swiss am 30. April 2016 den ersten Young Swiss Market im Tramdepot Burgernziel Bern. Musikalisch untermalt wird das Ganze von Dr. Mo. Das Tramdepot ist dabei von 12 bis 20 Uhr für die Besucher geöffnet.

Aussteller

Im Rahmen des Young Swiss Market bieten zwanzig junge Aussteller unter anderem qualitätsbewusste Mode, Möbel und Accessoires an. Auch die gad Bikes gibt’s am Young Swiss Market zu entdecken: Die Velos werden aus recycelten Bestandteilen in Brügg bei Biel zusammengebaut. In der Werkstatt arbeiten Menschen, die keinen Erwerb haben und/oder ausgesteuert sind. Dabei entstehen vom schmucken Stadtvelo bis zum fluoreszierenden Fixie lauter Einzelstücke. Auch Schönes für dein Zuhause findest du auf dem Market. SOON Editions bieten etwa limitierte Kunstdrucke ausgewählter Schweizer und internationaler Künstler an. Wer nicht nur seine Wände schmücken möchte, sondern auch sich selbst hübsch verpacken will, kauft sich bei Thomas Jakobson farbige Socken aus Schweizer Produktion. Dein Twinset kannst du gleich mit der passenden Fliege ergänzen. Um deine ergatterten Preziosen vom Market nach Hause zu tragen, kaufst du bei YNORU am besten eine der praktischen und schlichten Taschen aus feinstem Cord und italienischem Kalbsleder. Perfekt für junge Stadtbewohner, die stets das Wichtigste dabei haben. Auch der Bazaar 58 bietet einzigartige Taschen und Rucksäcke – hergestellt im Inselparadies Bali aus recyceltem Ikat- oder Segelstoff, Denim oder Baumwolle – an. Neben diesen triffst du auf noch weitere tolle Aussteller, die sich alle auf deinen Besuch freuen! Komm und schau vorbei!

Anreise

Du erreichst das Tramdepot Burgernziel bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Dafür nimmst du, beispielsweise ab Bahnhof, Tram Nummer 7 Richtung Ostring und fährst bis zur Haltestelle Brunnadernstrasse. Von dort aus sind es nur noch 3 Minuten zu Fuss.

Achtung: Vor Ort kann ein Grossteil der Produkte nur Cash bezahlt werden. Genügend Bargeld im Portemonnaie empfiehlt sich also, da der nächste Automat circa zwei Tramstationen entfernt ist.

 

About Young Swiss Market

In cooperation with Food Truck Festival – Bern Young Swiss will show on 30 April 2016 twenty young swiss designers who will show their fashion, accessories and furniture design products. The event will take place at „Altes Tramdepot Burgernziel“ in Bern at 12-8 pm. More information on youngswiss.ch.